Kinder lesen vorSchon seit länger als 10 Jahren wird im Museum am Tag nach dem bundesweiten Vorlesetag von Kindern der vierten Klassen der beiden Roßdörfer Grundschulen vorgelesen. So auch wieder in diesem Jahr am 19.11.2016.

Frau Pokinskyj begrüßte Eltern, Lehrerinnen, den Schulleiter der Gundernhäuser Schule, Herr Krauß und andere Gäste. Sie alle erlebten einen kurzweiligen, wunderbaren Nachmittag. Die Vorleserinnen und Vorleser hatten interessante Bücher ausgesucht und sehr gut betont, ja geradezu gekonnt mit modellierter Stimme die ausgewählten Texte vorgetragen, dass es ein Genuss war, zuzuhören.

Bei dem Buch „Der Kirchendieb“ las Milena mit Spannung in der Stimme vor, wie Johanna dem Dieb mit einem Messer in der Hand begegnet. Genauso wurden die Zuhörer bei dem Buch „Gangsta-Oma“, aus dem Patrick vorlas, wie Bens Oma beinahe einen Einbruch bei einem Juwelier begeht, in Bann gezogen. Lena hatte sich für ein Buch der Serie „Die Drei ???“ entschieden. Sie bezog das Publikum mit ein, ob an einer Stelle weitergelesen werden sollte, was natürlich bejaht wurde. Auch sie trug ihren Text lebendig und gut betont vor. Ollis Buch „ Oma, schreit der Frieder“ war lustig. Frieder will sich nicht waschen, es sei so oft nicht nötig, was die Oma natürlich anders sieht. Die Beschreibung, wie Frieder eine „Katzenwäsche“ versucht, brachte die Zuhörer zum Schmunzeln. Das hatte aber auch etwas mit der Art, wie Olli seinen Text vortrug, zu tun, nämlich lebendig und gekonnt. Liv hatte sich für das Buch „Charlottes Traumpferd“ entschieden, in dem die Zusammenarbeit zwischen Pferd und Reiter beschrieben wird. Charlotte gerät mit ihrer Reitlehrerin im Frankreichurlaub in ein Unwetter, die Lehrerin verunglückt, und Charlotte holt Hilfe bei strömendem Gewitterregen. Liv gestaltete ihren Vortrag einfühlsam und spannend.
Frau Lörincz dankte den Kindern mit einem Gedicht und einer lustigen Geschichte „Der Elefant auf Papas Auto“. Sie betonte den Mut der Vorleserinnen und Vorleser, vor einem Publikum laut vorzulesen. Sie lobte auch die Auswahl der Bücher, die zum Lesen lockten. Nun konnten alle Kinder ihre Büchergutscheine als Anerkennung des Kulturhistorischen Vereins entgegennehmen.
Als Sprecher der beiden Grundschulen dankte Herr Krauß den Moderatorinnen Frau Lörincz und Frau Pokinskyj für die gute Zusammenarbeit.
Unsere Vorleser/innen waren: Milena Kornilov, Oliver Dietrich und Liv Schwinnen von der Rehbergschule sowie Lena Geyer und Patrick Koop von der Gundernhäuser Schule. Wir freuen uns auf den Vorlesenachmittag im nächsten Jahr.
B:P: