zu Werken von Theodor Fontane

mit Michael Schikowski

Theodor FontaneDie Welt ist komplex und rätselhaft sind die Handlungen der Menschen. Durch Romane allererst lernen wir, die Welt zu verstehen und uns in andere Menschen einzufühlen, allemal durch die großen Romane von Theodor Fontane.
Die deutsche Literatur hat in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, so heißt es oft, nur einen vom Rang einer Austen, eines Balzac, Tolstoi oder Dickens hervorgebracht: Theodor Fontane.

Neben den berühmten Wanderungen durch die Mark Brandenburg schrieb Fontane Reisewerke über England und Schottland und große kriegshistorische Werke als Journalist. Erst nach dieser Karriere entstanden die wunderbaren Romane Grete Minde, L'Aldultera, Irrungen, Wirrungen und Frau Jenny Treibel. Romane voll von Welt- und Menschenkenntnis.

Fontanes Romane, allen voran Stechlin und Effi Briest, sind Meisterwerke eines Journalisten, der die Sechzig weit überschritten hat, dem das Drama nicht weniger lag als der Humor, dem die Jugend nicht weniger nah war als das Alter.

Michael Schikowski erzählt aus Theodor Fontanes Leben, führt in die Romane ein und bietet Einblicke in ihren Entstehungsprozess. Er ist Lehrbeauftragter an der Universität Bonn und arbeitet in einem Frankfurter Verlag.


Termin: Freitag, den 21.11.2014 um 19.00 Uhr im Museum Roßdorf (Alter Bahnhof), Holzgasse 7

Eintritt: 10 €, ermäßigt 8 € (Mitglieder des KHV, Schüler und Studenten)

Vorverkauf ab 31. Oktober 2014 in der Rehberg-Apotheke, Darmstädter Straße 42, Roßdorf

Rückfragen: Ursula Bathon, Tel.06154/82130