Zauberin Christella war am 22.03.2015 mit ihrer Zaubershow im voll besetzten Museum zu Gast. Gespannt verfolgten die Kinder und ihre Eltern und Großeltern, was vor ihren Augen Unglaubliches geschah. Dabei unterstützten sie die Zauberin mit dem Zauberspruch „ene ,mene ,mex - hex-hex " während sie ihren Zauberstab kreisen ließ. So wurden Farben in ein Malbuch gezaubert, wo vorher nur Ausmalbilder waren, dann war plötzlich alles verschwunden bis die bunten Bilder wieder da waren und sich in den Erstzustand verwandelten. Christella riss eine Zeitung in kleine Stücke und mit Abrakadabra war die Zeitung wieder ganz. In ein Glas schüttete sie Zauberquellwasser, in das aus einem Ring Gift hineinkam, so dass sich das Wasser lila färbte. Die Zeitung wurde einmal gefaltet und das Wasser wurde hineingegossen wie in einen Behälter. Kein Tropfen Wasser war beim Auffalten zu sehen! Aber nachdem sie wieder gefaltet war, konnte Christella das Wasser in das Glas zurückgießen. Da haben alle nur gestaunt.

Im Märchen Schneewittchen kamen aber zehn Zwerge vor, wie die Zuschauer auf dem gezeigten Bild richtig zählten. Dann aber waren es plötzlich nur noch neun, eben Zauberei.

Carolina half beim Kartentrick. Die Zauberin faltete ein Tüchlein auseinander, es war weiß mit einem blauen Rand. Carolina nahm eine Karte aus einem Spiel und steckte sie verkehrt herum in das Spiel zurück. Keiner hatte die Karte gesehen. Mit ene, mene, mex,-hex -hex und dem kreisenden Zauberstab war das Bild der Karte, die Carolina ausgesucht hatte, auf den weißen Teil des Tüchleins gezaubert.

Weiter ging es mit sechs Ringen aus Metall. Christella bewegte sie hin und her, blies sanft darauf und mehrere hingen ineinander und dann wieder waren sie einzeln, die reinste Zauberei!

Bei Herrn und Frau Ringelwurm wurde das rote Bauchwehtüchlein vom einen Bauch auf den des anderen gezaubert. Sie waren nur um einander geringelt und schon war es passiert!

Kira half beim Zaubern mit dem Taschengeld. Da wurden aus sechs Euro neun.

Felix suchte sich aus sechs Bildern, die auf eine Tafel gepinnt waren, eins aus. Wie ein Wunder befand sich das ausgesuchte Tier -eine Ente- als aus Luftballons aufgeblasene Ente in einem Geschenkkarton als Geschenk für Felix.

Leo bekam eine besondere Aufgabe: Über einem kleinen Tisch lag ein Glitzertuch. Als er und Christella die Zipfel des Tuches anhoben, schwebte der Tisch in der Luft und bewegte sich sogar.

Als sich die Zauberin nach diesen vielen Zaubereien aus einem Buch neue Zauberkraft nehmen wollte, da loderte eine Flamme aus dem Buch als sie es öffnete.

Zum Schluss durften sich alle Kinder noch Sternenstaub als kleine goldene Sternchen mit nach Hause nehmen.

B.P.