Klavierkonzert vom 12. November 2022

 

Erwartungsvoll sah das Publikum bei vollem Haus dem Konzert der Pianistin E-Hyun Hüttermann entgegen, da etliche anwesende Gäste sich an ihr erfolgreiches Konzert im Jahr 2018 im Museum erinnerten. Im Programm standen zwei Beethoven-Klaviersonaten und der berühmte musikalische Zyklus „Bilder einer Ausstellung“ von M. Mussorgsky.

Frau E-Hyun Hüttermann erläuterte vor jedem Musikstück die interessante Entstehungsgeschichte. Sie hob besonders die Beethoven-Klaviersonate Nr. 18 Es-Dur „Die Jagd“ hervor, deren Sätze nach ihrer Beschreibung in hohem Tempo gespielt werden. Diese Sonate wird seltener aufgeführt, da sie auch technisch hoch anspruchsvoll zu spielen ist.

Und dann erlebte das Publikum einen Klangrausch mit rasanten Läufen und dynamischem, variantenreichem Spiel auf höchstem pianistischem Niveau, so dass die Gäste in voller Begeisterung klatschten. Das Konzert schloss mit zwei musikalischen Zugaben. Insgesamt erlebte das Publikum einen wunderbaren musikalischen Abend.


Die Pianistin spielte:

Ludwig van Beethoven 

Klaviersonate Nr. 26 in Es-Dur op. 81A  „Les Adieux“
Klaviersonate Nr. 18 in Es-Dur op. 31 Nr. 3 „die Jagd“

Modest Mussorgsky  - „Bilder einer Ausstellung“

Der Klavierzyklus ist die Hommage an einen verstorbenen Freund, den Maler Viktor Hartmann. Die einzelnen Sätze beschreiben die Gemälde und Zeichnungen, die Mussorgsky auf einer Gedächtnisausstellung gesehen hatte.