Schnell ausgebucht war die Betriebsbesichtigung der Rossdörfer Firma EnviroChemie, die sich weltweit um die industrielle Wasseraufbereitung und Abwasserbehandlung kümmert. Die Wasserspezialisten beraten, planen und bauen maßgeschneiderte Anlagen zur Prozesswasser-, Kreislaufwasser-, Kühlwasser- und Abwasserbehandlung. Mit ihrer langjährigen Erfahrung optimieren und betreiben sie nachhaltig die Wassertechnik und liefern Wasserchemikalien.

Viele Roßdörfer interessierte, was die 170 Mitarbeiter/ -innen vor Ort produzieren: so konnten sie u.a. die Wasserreinigungsanlage - transport- und betriebsbereit verbaut in orangen Containern - für Kohleminen in Russland besichtigen und einiges über die notwendige Wasserchemie u.ä. erfahren. Sowohl für den Umweltschutz durch ressourcenschonende Wasseraufbereitung als auch für die Behandlung von Kühl- und Abwasser bietet die Firma hochpreisige Lösungen an, die weltweit eingesetzt werden.

    Gerade im letzten Jahr hat sich EnviroChemie in
    Roßdorf "herausgeputzt" und erweitert.
    Deutschlands bester Elektroanlagenmonteur 
   
wurde hier ausgebildet und in Wiesbaden und
    Berlin ausgezeichnet, so Gerd Sagawe von der
    Geschäftsleitung.
    Die EnviroChemie GmbH gehört zu 100 %
    zur SKion GmbH, einer Beteiligungsgesellschaft
    der Unternehmerin Susanne Klatten.
    Die EnviroChemie GmbH macht in Roßdorf ca. 70 Mio € Umsatz.

Beim Rundgang konnten die Besucher/ -innen die Produktion erleben und auch Mitarbeiter befragen. Erst nach fast zweieinhalb Stunden war der Wissensdurst der 22 Gäste gestillt.

Weitere Betriebsbesichtigungen in Roßdorf und Umgebung könnten auch künftig das Programm des Vereins bereichern, so das Fazit einiger Vereinsmitglieder.
ej