Führungen in der Restaurierwerkstatt der Universitäts-und Landesbibliothek (ULB)

Foto: ULB DarmstadtFoto: ULB DarmstadtDie ULB als wissenschaftliche Bibliothek verfügt über einen bedeutenden und wertvollen historischen Buchbestand. Sie sieht sich der Aufgabe verpflichtet, die durch unterschiedliche Einflüsse zum Teil stark gefährdeten Originale auch für künftige Generationen zu sichern. Der Bestand umfasst Handschriften, Inkunabeln und Druckschriften sowie Handzeichnungen, Grafiken und Karten aus mehreren Jahrhunderten.

Die Restaurierwerkstatt der Universitäts- und Landesbibliothek (ULB) besteht seit 1972. Heute arbeiten dort vier fest angestellte Restauratoren mit unterschiedlichen Arbeitsschwerpunkten. Natur- und geisteswissenschaftliches Wissen bildet die Voraussetzung für den verantwortlichen Umgang mit dem historischen Archiv- und Bibliotheksgut. Die Ausbildung erfolgt an Akademien und Hochschulen.

Jede Restaurierung, jeder Eingriff zielt auf die langfristige Erhaltung bzw. Sicherung des wertvollen Kulturgutes in seinem überlieferten Zustand. Die Behandlungsmethoden sind so vielfältig und unterschiedlich wie die Schadensbilder.

Um den historischen Buchbestand dauerhaft zu sichern, sind konservatorische und restauratorische Maßnahmen nötig. Unter konservatorischen Maßnahmen werden alle Arbeiten zusammengefasst, die Schadensursachen beseitigen und das gefährdete Objekt in seinem momentanen Zustand sichern.
Restauratorische Maßnahmen stellen die Gebrauchsfähigkeit des geschädigten Objektes unter dem Erhalt der Originalsubstanz wieder her.

Neben diesen Maßnahmen gehören zu den Aufgaben der Restaurierwerkstatt auch die Werbung für Buchpatenschaften mit Ausstellungen, Vorträgen, Broschüren u.a., Beteiligungen an Ausstellungen, die den hauseigenen historischen Buchbestand präsentieren und Werkstattführungen, wie die von uns hier angebotene, die einen Einblick in die Arbeit der Restauratoren bieten soll.

(Text nach dem Internetauftritt der Restaurierwerkstatt der ULB: http://www.ulb.tu-darmstadt.de/)


Termine: Mittwoch, den 4. Februar 2015 und Donnerstag, den 5. März 2015, Beginn jeweils 16.30 Uhr

Treffpunkt: ULB Stadtmitte, Darmstadt, Magdalenen-Str. 8, Foyer beim Haupteingang, siehe Lageplan.

Die Führungen sind ausgebucht!

Rückfragen und Vormerkungen für evtl. frei werdende Plätze: Dr. R. Schug, Tel.: 06154-81447, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!