Wuerzburg

Würzburg – historische Residenzstadt

Würzburg ist eine alte Bischofsresidenzstadt mit berühmten Baudenkmälern.

Der romanische Dom ist die viertgrößte romanische Kirche in Deutschland mit der angebauten Schönbornkapelle, eine bedeutende Schöpfung von Balthasar Neumann. Er wurde im Krieg zerstört, in den 60er Jahren wieder aufgebaut und 2011/2012 renoviert.

Wir machen einen ca. 2-stündigen Streifzug durch Würzburgs Altstadt mit vielen Sehenswürdigkeiten, u.a. Falkenhaus (Rokoko-Fassade), Marienkapelle mit Sandsteinfiguren von Tillmann Riemenschneider, Marktplatz, der alten Mainbrücke mit Blick auf Festung Marienberg und Wallfahrtskirche Käpple von Balthasar Neumann, Grafeneckart / Rathaus Neumünster, Lusamgärtlein mit dem Grabmal von Walther von der Vogelweide.

Anschließend besuchen wir die Residenz.

Das UNESCO Weltkulturerbe Würzburger Residenz ist eines der bedeutenden Schlösser Europas.

„Das Schloss über allen Schlössern“ wurde von 1720 – 1740 nach den Plänen von Balthasar Neumann erbaut. Es ist die einzigartige Verbindung von Architektur und genialer Ausstattungskunst, die die Residenz zu Würzburg so einzigartig macht.

Die Fresken des Venezianers G. B. Tiepolo im imposanten Treppenhaus sowie im eindrucksvollen Kaisersaal sind weltberühmt. Auch der Gartensaal, der weiße Saal, die Paradieszimmer mit dem grün lackierten Zimmer lassen einen Besuch zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.

Termin: Mittwoch, den 16. Oktober 2013

Busabfahrt am Schwimmbad Roßdorf um 9:00 Uhr. Rückfahrt von Würzburg ca. 16:00 Uhr.

Kosten 20,00 € für Mitglieder 22,00 €- für Nichtmitglieder.

Im Preis sind enthalten die Busfahrt, die Stadt- und die Residenzführung. Anschließend ist ausreichend Zeit für Mittagspause und einen Bummel auf eigene Faust.

Anmeldungen: Tel. 06154-696268 oder per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!